» zur Startseite

» Rumtreiberkarte
» Besuchte Orte
» Unterkünfte
» Ausflugsziele
» Kultur-Mix

» Restaurants
» Büchersammlung
» Meine Leseliste
» Lieblings-Songs

« zurück | Antequera (Spanien)

Nationalpark El Torcal

... hier war ich am 26.02.2013 | 29200 Antequera (Spanien) , Centro de Visitantes del Torcal

Den Nationalpark El Torcal haben wir während unseres Urlaubs in Andalusien am 26. Februar 2013 besucht. Das 1.171 ha große Naturschutzgebiet liegt ungefähr 15 Kilometer südlich gelegen von Antequera in der Provinz Málaga.

Schon bei der Urlaubsplanung haben mich die Fotos der bizarren Karstlandschaft, die ich im Internet finden konnte, extrem beeindruckt und vor Ort war ich absolut fasziniert, was die Natur hier im Laufe von Jahrtausenden geschaffen hat. *herrlich*herrlich*herrlich* Eine ganz wunderbare Steinwunderwelt! Hierfür sind wir gerne 1,5 Stunden mit dem Auto von Nerja nach El Torcal gefahren.
 

Es war zwar Ende Februar noch ein wenig kühl und sehr windig hier oben auf 1.100 Metern in den Bergen, aber dafür konnten wir uns über einen strahlend blauen Himmel und viel Sonnenschein freuen :-)

Direkt am Besucherzentrum von El Torcal gibt es einen großen Parkplatz, den wir aber nicht genutzt haben. Da wir uns auch noch ein paar zerfallene alte Häuser in der entgegengesetzten Richtung anschauen wollten, haben wir auf einem kleinen Parkplatz am Aussichtspunkt Mirador geparkt und sind von da aus zu Fuß in Richtung Besucherzentrum gewandert. Unterwegs konnten wir einige Kühe beobachten, die hier oben zwischen den zerklüfteten Steinen weideten. Am Besucherzentrum angekommen, haben wir dann zunächst ein paar Fragen zu einem Geocache (GC2ZM8Y) beantwortet - während wir uns auf einer Aussichtsplattform den Wind um die Ohren haben wehen lassen ...





Am Besucherzentrum starten zwei gut markierte, ausgesprochen urige und einfach herrliche Wanderwege durch die bizarre Steinlandschaft. Der Ratschlag, nur den ausgeschilderten Routen zu folgen, erwies sich vor Ort als absolut gerechtfertigt. Ohne Wegweiser oder GPS kann man sich in diesem gigantischen Steinlabyrinth ganz sicher leicht verlaufen ;-) Wir haben uns an die Schilder gehalten und hatten als alte Geocacher ohnehin unser GPS dabei.

Auf dem Rückweg zum Auto haben wir neben den bereits entdeckten Kühen auch noch eine riesige Schafherde beobachten können, die direkt vor uns mit lautem Glockengebimmel die Straße überquerte.

Insgesamt sind wir im Nationalpark El Torcal rund 7,5 Kilometer gewandert. Die Idee, von El Torcal aus per Pedes nach Antequera zu wandern, haben wir relativ schnell verworfen! Was auf der Karte wie "läppische" 10 Kilometer aussieht, entpuppt sich in den Bergen halt gerne schon mal als eine geschlängelte Wegführung von 20 Kilometern ;-) Also sind wir dann doch lieber im Anschluss an unsere Lostplace-Besichtigung (GCRV3C) mit dem Auto nach Antequera gefahren ...

 


Linktipp:
» Besucherzentrum El Torcal



Karte


Quellen und Weiterführende Literatur
» Andalusien Reiseführer






Andalusien Reiseführer


© by Tonia Tünnissen-Hendricks - tonia.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und
dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.