» zur Startseite

» Rumtreiberkarte
» Besuchte Orte
» Unterkünfte
» Ausflugsziele
» Kultur-Mix

» Restaurants
» Büchersammlung
» Meine Leseliste
» Lieblings-Songs

« zurück | Lübeck

Lübecker Dom

... hier war ich am 16.08.2004 | 23552 Lübeck, Mühlendamm 2-6

Der Kreuzgang des Lübecker Doms von außen betrachtet
Der Kreuzgang des
Lübecker Doms von
außen betrachtet

während unserer Stadtführung durch Lübeck am 16. August 2004 sind wir natürlich auch am Lübecker Dom vorbeigekommen, der am südlichsten Zipfel der Lübecker Altstadtinsel angesiedelt ist. Es handelt sich hierbei um eine evangelische Kirche, deren Grundstein bereits im Jahre 1173 gelegt wurde.

Der Bau der aus Backstein errichteten, romanischen Basilika zog sich dann allerdings aufgrund lang anhaltender Kriege in Niedersachsen viele Jahrzehnte in die Länge. Erst im Jahre 1247 wurde die Kathedrale geweiht und musste schon kurz darauf erweitert werden, da die Räumlichkeiten nicht genügend Platz für die Gläubigen boten.


Während des 2. Weltkrieges, am 29. März 1942, wurde der Lübecker Dom so stark beschädigt, dass man eine Weile daran zweifelte, ihn überhaupt wieder aufbauen zu können, obwohl man ihn rasch wieder "notdürftig" für die Abhaltung von Gottesdiensten herrichten konnte. Die Lübecker Bürger wollten jedoch nicht auf ihren Dom verzichten und haben fleißig Geld gesammelt, so dass zwischen den Jahren 1960 und 1977 der Wiederaufbau des gotischen Chores stattfinden konnte und 1982 auch die Paradiesvorhalle fertiggestellt werden konnte.

Vom ursprünglichen Bau ist heute neben der gotischen Schauwand des Predigerhauses auch noch der spätromanische Kreuzgang des Ostflügels erhalten, über dem sich bis ins 19. Jahrhundert ein Krankenhaus befand.

» zur Website des Dom zu Lübeck







Karte






© by Tonia Tünnissen-Hendricks - tonia.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und
dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.