» zur Startseite

» Rumtreiberkarte
» Besuchte Orte
» Unterkünfte
» Ausflugsziele
» Kultur-Mix

» Restaurants
» Büchersammlung
» Meine Leseliste
» Lieblings-Songs

« zurück | Stevensweert (Niederlande)

De Hompesche Molen (Die Hompescher Mühle)

... hier war ich am 22.06.2010 | NL-6107AA Stevensweert (Niederlande) , Bilt 1

Im Jahre 1722 ließ Reinier Vincent van Hompesch, Graf der Herrlichkeiten Stevensweert und Ohé en Laak, die Windmühle "De Hompesche Molen" erbauen. Hiermit erschuf sich der Graf eine hübsche Einnahmequelle, indem er die Bauern seiner Grafschaft dazu verpflichtete, ihr Getreide in seiner Mühle gegen Bezahlung mahlen zu lassen.

Einschließlich der Flügel kann die Hompersche Mühle eine Höhe von 37 Metern aufweisen und ist somit die höchste Windmühle der Provinz Limburg.

In der Mühle befindet sich ein Informationszentrum, das unter dem Motto "Graan, Grind en Groen" steht ... also zu deutsch "Getreide, Kies und Grünzeug". Über steile Treppen ist der Zugang zur Außengalerie (nierderländisch = stelling) auch für Besucher möglich. Von dieser Art Rundum-Balkon aus hat man einen herrlichen Ausblick auf den renaturierten Baggersee "De Molenplas" und auf das umliegende Maasgebiet.





Die Brasserie de Hompesche Molen bietet den Gästen Kaffee, Kuchen, Mühlenbrote, Limburgse Vlaai und viele andere Leckereien. Auf gemütlichen Holzbänken kannst du ganz idyllisch unter Bäumen direkt zu Füßen der hübschen Mühle sitzen und den Tag genießen.

» Website der Brasserie de Hompesche Molen



Karte






© by Tonia Tünnissen-Hendricks - tonia.de & Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und
dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.